Impressum Datenschutz

HERZLICH WILLKOMMEN...

auf der Internetseite der Wählergemeinschaft ...unserGreven.

... unserGreven ist eine Bürgervereinigung, die sich für die Umsetzung der politischen Anliegen aller Grevener Bürgerinnen und Bürger einsetzt.

...unserGreven ist an keine Weisungen oder Beschlüsse von übergeordneten Partei- oder Verbandsgliederungen gebunden. Wir sind Grevener Bürgerinnen und Bürger, die sich vorbehaltlos politisch für die Stadt und ihre Einwohner einsetzen.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Möchten Sie sich beteiligen? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Was können wir bewegen? Geben Sie uns Ihre Anregung auf unserer Themen-Pinnwand. Machen Sie mit

Aktuelles

23.04.2021


Die unabhängige Wählergemeinschaft ...unserGreven setzt sich für eine Anbindung des Ortsteiles Schmedehausen an die Schnellbuslinie S 50 ein.

Dieses geht aus einem Antrag von ...unserGreven an den Rat der Stadt Greven hervor, der vorsieht, dass die Stadtverwaltung Gespräche mit dem Träger der Linie aufnimmt, um eine Korrektur der Linienführung über Schmedehausen vorzunehmen.


Lesen Sie den gesamten Artikel

Wir suchen Mitmacher

Machen Sie mit bei der unabhängigen Bürgerplattform in Greven. Helfen Sie mit, Grevens Politik noch transparenter und Näher am Bürger zu gestalten. Bringen Sie Ihre Ideen ein und verhelfen Sie ...unserGreven mit Ihrer Mitwirkung zu noch größerer politischer Stärke.

Wir freuen uns auf Sie.

Werden Sie Mitglied und machen Sie mit

21.04.2021


Aufgrund der jüngsten Presseberichte zur möglichen Lärmschutzwand entlang der Bahnstrecke Rheine/Münster erreichte die Fraktion von ...unserGreven ein "Hilferuf" von direkten Bahnanliegern am Het Nieland.


Lesen Sie den gesamten Artikel

19.04.2021


In einem Antrag an den Rat der Stadt fordert die unabhängige Wählergemeinschaft ...unserGreven von einer zusätzlichen Aufwandsentschädigung für Ausschussvorsitzende aller Ausschüsse abzusehen.


Lesen Sie den gesamten Artikel

14.04.2021


Die unabhängige Wählergemeinschaft ...unserGreven fordert in einem Antrag an den Rat der Stadt die Planungen zur Gimbter Dorfmitte, Feuerwehrgerätehaus, Kindergarten, Spielplatz und Multifunktionsraum zunächst zu stoppen. Die Planungen sollen erneut aufgenommen werden. Im Vorfeld soll mit den Einwohnern Gimbtes sowie den Vereinen und Gruppen, die die künftigen Räumlichkeiten mitnutzen, diskutiert und deren Anregungen in die Planungen mit aufgenommen werden.


Lesen Sie den gesamten Artikel

12.04.2021


Die Ratsfraktion von ...unserGreven fordert in einem Antrag an den Rat der Stadt Greven die Veröffentlichung einer Präsentation zur Standortfindung einer Ersatzfläche für die Wohnunterkünfte, die sich bisher an der Nordwalder Straße befinden. Diese wurde zunächst im nichtöffentlichen Teil des Stadtentwicklungsausschusses vorgestellt. So fordern die unabhängigen Bürgerpolitiker, diese Präsentation in der nächsten Sitzung des Ausschusses öffentlich zu diskutieren. Die Wählergemeinschaft beabsichtigt, diese Diskussion zusammen mit der Bürgerschaft in ein ebenfalls öffentlich auszuarbeitendes Gesamtkonzept für die Errichtung von Wohnunterkünften einzubetten.


Lesen Sie den gesamten Artikel

06.04.2021


Wir befinden uns in der dritten Welle der Virusausbreitung. Ein erheblich erhöhtes Ansteckungsrisiko geht vor allem durch Virusmutationen aus, deren Zahlen ansteigen. Nachweislich Kinder und Jugendliche sind nun vergleichsweise besonders stark von den erhöhten Fallzahlen betroffen. Die unabhängige Wählergemeinschaft ...unserGreven ist vor dem Hintergrund der Entwicklung der Meinung, dass das Pendeln der Schülerinnen und Schüler in völlig überfüllten Bussen zur Schule unverantwortlich und nicht länger hinnehmbar ist.


Lesen Sie den gesamten Artikel

01.04.2021


Die drei Ratsmitglieder von ...unser Greven suchten das Gespräch mit Anwohnern in der Minnebuschsiedlung. Pandemie bedingt wurde das Gespräch im kleinen Kreis geführt. Gleich zu Beginn der Gespräche mit den Anwohnern waren sich alle einig, dass es bei der Diskussion um die Verlagerung der Wohncontainer von der Nordwalder Straße zu einem städtischen Wiesengrundstück in der Stettiner Straße nur um den Austausch von Sachargumenten gehen könne.


Lesen Sie den gesamten Artikel

[START]123456